01.12.2017 rss_feed

FrieslandCampina: Schlechte Ergebnisse in Deutschland zwingen zum handeln.

FrieslandCampina Deutschland-Chef Jan Kruise sieht derzeit rot. Die Mitarbeiter am Standort Gütersloh demnächst schwarz, denn das Werk soll geschlossen und die kommerziellen Aktivitäten im Raum Düsseldorf gebündelt werden. Davon sind insgesamt mehr als 300 Mitarbeiter betroffen. Mit den am Standort Gütersloh produzierten Handelsmarken verdient die internationale Großmolkerei FrieslandCampina kein Geld und wird deshalb das traditionelle Werk schließen.

Der Molkereikonzern ist schon länger unzufrieden mit der Situation in Deutschland, schreibt lebensmittelzeitung.net. Zuletzt habe die Molkereiführung bei der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen (Konzernumsatz: 6,1 Mrd. Euro) über das negative Ergebnis in Deutschland geklagt, so lz.net. Es herrsche extremer Preisdruck vor allem bei Handelsmarken.

Quelle: elite online