21.02.2006 rss_feed

Gesunde Schweine haben jetzt einen Namen

P r e s s e m i t t e i l u n g
der Deutschen Gesellschaft für SchweineGesundheit (DGSG)
vom 20.02.2006

Hannover (ha) Gesunde Schweine sind das A und O für die Ernährung aus
deutschen Ställen. Das ist nicht neu, hat jetzt aber engagierte Vertreter
und einen viel versprechenden Namen: Deutsche Gesellschaft für
SchweineGesundheit (DGSG).
Die wurde jetzt auf dem Campus der Tierärztlichen Hochschule in Hannover
gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, alle beteiligten Berufsgruppen
zusammen zu fassen, um eine erfolgreiche und wettbewerbsfähige
Schweinehaltung in Deutschland zu sichern. Gesundheit der Tiere sei bei
weitem nicht nur eine Frage der Behandlung von Krankheiten, der Domäne der
Tierärzte, sondern im Wesentlichen Produkt aus dem Wechselspiel von Zucht,
Haltung, Futter- und Wasserversorgung, Management und Hygiene der Tiere.
In der von 80 Personen besuchten Gründungsversammlung wurde deutlich, dass
die Fachleute aus allen betroffenen Bereichen zusammenarbeiten werden, um
eine höchstmögliche Gesundheit der Tiere für die Lebensmittelsicherheit und
beste Fleischqualität zu garantieren. Die Gründungsmitglieder wählten Prof.
Dr. med. vet. Thomas Blaha von der Tierärztlichen Hochschule Hannover zum 1.
Vorsitzenden und Frau Birgit Scharlau von der Interessengemeinschaft der
Schweinehalter Deutschlands e.V. zur 2. Vorsitzenden in den
geschäftsführenden Vorstand.


Weitere Informationen sowie entsprechende Fotos werden kostenlos unter
folgender Internetadresse zur Verfügung gestellt: www.dgsg-online.de
Ansprechpartner für Fachinformationen ist:
Prof. Dr. Thomas Blaha, Tierärztliche Hochschule Hannover, Aussenstelle
Bakum,
E-Mail: thomas.blaha@tiho-bakum.de",
Tel.: 04446-9599110, Mobil:
0160-96917604