13.10.2017 rss_feed

WBFSH-Ranglisten 2017: Zweimal Gold und zweimal Silber für deutsche Züchter

Weihegold OLD und fischerRocana FST in der Züchterwertung führend

Inge Bastian (Weihegold OLD), Mirko Glotz (fischerRoccana FST) sowie Bernd Richter (Clooney) und Dr. Rolf Lueck (Horseware Hale Bob OLD) sind die diesjährigen Erfolgszüchter in den gerade veröffentlichten Breeders Rankings 2017 des Weltzuchtverbandes WBFSH (World Breeding Federation for Sport Horses).


In den Studbooks Rankings 2017 belegen der Hannoveraner und Oldenburger Verband 2017 die Positionen zwei beziehungsweise drei in der Dressurpferdezucht. Darüber hinaus rangieren die Oldenburger auf Platz zwei in der Zuchtverbandswertung bei den Vielseitigkeitspferden und der Holsteiner Verband auf Position drei. Anders als in den Vorjahren konnte in diesem Jahr kein deutscher Zuchtverband eine Spitzenposition einnehmen. Diese nehmen die Niederlande (KWPN, Dressur), Belgien (BWP, Springen) und Irland (ISH, Vielseitigkeit) für sich in Anspruch. Die WBFSH-Ranglisten basieren auf den FEI-Rankings, in denen die Championatserfolge und internationalen turniersportlichen Ergebnisse ausgewertet und in ein Punktesystem umgerechnet werden. Neben der Züchterwertung veröffentlicht die WBFSH die Zuchtverbandswertung, für die jeweils die Ergebnisse der sechs punktbesten Pferde eines Zuchtverbandes herangezogen werden.

Quelle: FN-press