03.03.2017rss_feed

8. Pferde-Workshop: Neue Herausforderungen für die Pferdezucht und -haltung

V. links n. rechts: Dr. O. Marquardt (Präsident der DGfZ), Dr. Hölscher (Vorstand Uelzener Vers.), Prof. Dr. E. Kalm (CAU Kiel).

V. links n. rechts: Dr. O. Marquardt (Präsident der DGfZ), Dr. Hölscher (Vorstand Uelzener Vers.), Prof. Dr. E. Kalm (CAU Kiel).

Lebhafte Diskussion zwischen Wissen­schaft und Praxis stand auch in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt des nunmehr 8. Pferdeworkshops. Dieser fand vom 14. bis 15. Februar in Bad Bevensen unter der Federführung von Professor Dr. sc. agr., Dr. h.c. mult. Ernst Kalm der Chris­tian-Albrechts-Universität Kiel, der Deut­schen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. und der Uelzener Allgemeinen Versi­cherung statt.

Rund 120 Teilnehmern aus Wissenschaft, Ministerien, Zucht- und Absatzorganisati­onen, Beratung sowie der Praxis nutzten die Möglichkeit sich zu informieren, zu diskutieren und sich mit gleichgesinnten auszutauschen. In 22 Vorträgen zur öko­nomischen Situation, einschließlich Risi­komanagement, Züchtungsfragen wie Leistungsprüfungen und Zuchtwertschät­zung, den DNA-basierten Züchtungskon­zepten (Genomische Selektion) und Fra­gen des Tierwohls und des Tierschutzes wurden wesentliche, die Pferdehaltung betreffenden Themenbereiche umfassend bearbeitet.

 




Fachgespräche am Rande der Veranstaltung

Fachgespräche am Rande der Veranstaltung


Cover Heft 71

Der Workshop lieferte dank der hochkarä­tigen Referenten und des engagierten Au­ditoriums wertvolle Anregungen und Er­kenntnisse und zeigte Perspektiven für die Pferdezucht und -haltung auf.

Der Tagungsband (Heft 71 der DGfZ-Schriftenreihe) kann bei der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ), Adenauerallee 174, 53113 Bonn, Fax 0228-91447 66; E-Mail: info@dgfz-bonn.de  angefordert werden. (DGfZ)