Stellenmarkt

Vit - IT-Dienstleister für landwirtschaftliche Tierhaltung und Tierzucht aus Verden (Aller)

sucht für das Zuchtwertschätz-Team einen

Produkt-Manager (m/w/d)

für züchterische Anwendungssysteme in der Milchviehhaltung

Profil u.a.:

  • Abgeschlossenes Studium der Agrarwissenschaften oder vergleichbare Qualifkation
  • SQL-Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse
  • Programmiererfahrung in Python von Vorteil

Aufgaben u.a.:

  • Ermittlung von Kundenanforderungen mit dem Entwicklerteam
  • Entwicklung praxistauglicher und bedarfsgerechter Anwendungen für die Zucht
  • Projektplanung- und durchführung
  • Kundenbetreuung und Kundenberatung

Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden Sie hier:

Die AG Populationsgenomik (Veterinärwissenschaftl. Department, LMU München) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Doktorandin/Doktoranden

für die Dauer von zwei Jahren mit Verlängerungsoption im Rahmen des Forschungsprojekts

Thema: Weiterführende molekulargenetische Untersuchungen zur natürlichen Schwanzlängenvariation beim Merinolandschaf

Profil u.a.:

  • Abgeschlossenes Studium der Tiermedizin, Agrarwissenschaften o. Ä.
  • Begeisterung für Genetik, insbesondere Populationsgenetik (Vorliebe für Datenanalyse, Biometrie, Bioinformatik etc. ist von Vorteil)

Bewerbungsschluss: 01.11.2019

Weitere Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden Sie hier:

Zur Verstärkung des Teams in Groß Kreutz sucht die RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH ab sofort einen

Zuchtinspektor (m|w|d) Zucht/Vermarktung in Vollzeit

Aufgaben:

  • Züchterische Beratung der Mitgliedsbetriebe und Kunden
  • Vorbereitung und Abwicklung von Ankäufen in den Bereichen Zucht-, Nutz- und Schlachtrinder
  • Tiervorbereitung und -betreuung für Schauen und Fototouren

Profil:

  • abgeschlossenes Studium Universität/Fachhochschule im Bereich Agrarwissenschaften/Nutztierwissenschaften
  • serviceorientiert und aufgeschlossener Umgang mit Kunden
  • sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen und hohe Lernfähigkeit für spezielle EDV-Anwendungen in der Rinderzucht

Zur Stellenanzeige

Einem deutschen Forscherteam ist es gelungen, den Zuschlag zur Durchführung eines sehr bedeutenden EU-Projektes zu erhalten. Es fungiert als Koordinator des EU-H2020-finanzierten Projekts BovReg im Rahmen der globalen Initiative Functional Annotation of Animal Genomes (FAANG). Die Forschergruppe für Genomphysiologie (Leiterin Christa Kühn) ist international für die funktionelle Annotation von Nutztiergenomen mit Schwerpunkt auf nichtkodierenden RNAs anerkannt.

Für die Mitarbeit in diesem Team werden gesucht:  

Scientist in the field of molecular biology/bioinformatics (m/f/d)

Die wichtigsten Forschungsthemen werden die Integration mehrerer Informationsschichten (einschließlich der gesamten Genomsequenz, der transkriptomischen, epigenomischen, metabolomischen und tiefen Phänotypinformationen) aus bestehenden und neu etablierten umfassenden Datensätzen sein. Darüber hinaus wird der Antragsteller einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Forschungsprofils der Forschergruppe, zur Einwerbung von Drittmitteln und zur Veröffentlichung der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften leisten.

und

Postdoctoral Researcher in the field of Molecular Biology (m/f/d)

Spezifische Aufgaben des Bewerbers sind die Etablierung und Charakterisierung von Zelllinien aus Rindergewebe in einem internationalen Team. Darüber hinaus umfasst die Arbeit die Charakterisierung nicht-kodierender RNA-DNA-Wechselwirkungen, z. über Chromatin-Isolierung durch RNA-Fällung (ChIRP).

Die Stellen bieten interessierten Bewerbern die Chance, in diesem Team mit sehr renommierten internationalen Partnern in Europa, Kanada und Australien an der Untersuchung des Rindergenoms zu arbeiten.

Leiterin der Forschergruppe ist Prof. Dr. med. vet. Christa Kühn

Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) Leiterin Institut für Genombiologie Professur für Genetik der Krankheitsresistenz

Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät Universität Rostock

Weitere Informationen zu den Stellenangeboten finden Sie hier:

Am Institut für Tierzucht und Tierhaltung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Fachgebiet Tierzucht, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

befristet bis zum 31.07.2022 zu besetzen Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer entsprechenden Vollbeschäftigung (zzt. 19,35 Stunden).

Die Tätigkeit umfasst die Mitarbeit in dem von der Landwirtschaftlichen Rentenbank geförderten Projekt Entwicklung einer mobilen Expanderanlage bis zur Marktreife für die Verarbeitung von heimischen Körnerleguminosen zur Fütterung von Rindern und Schweinen auf Betrieben mit ökologischer und konventioneller Wirtschaftsweise im Rahmen der Deutschen Innovationspartnerschaft Agrar (DIP).

Das Innovationsfeld umfasst unter anderem die finalen Entwicklungsarbeiten an einer vorhandenen mobilen Expanderanlage mit den entsprechenden Testläufen sowie der Programmierung der Steuerung und Vorbereitung der Datenaufnahme am Expandersystem.

Profil u.a.:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Agrarwissenschaften (Fachrichtung Nutztierwissenschaften)
  • Interesse an technischen Entwicklungsarbeiten und Feldversuchen zur Tierernährung
  • Kenntnisse in Statistik

Bewerbungsschluss: 20. September 2019

Nähere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle finden Sie hier: