Stellenmarkt

16.07.2018

Stellenausschreibung: Agrarwissenschaftler (Diplom/Master) (m/w) als Leiter des Sachgebietes Fleischleistungsprüfung LKV Bayern e.V.

Das Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e.V. (LKV) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Zentrale in München einen

Agrarwissenschaftler (Diplom/Master) (m/w) als Leiter des Sachgebietes Fleischleistungsprüfung in der Abteilung Programmierung und Datenverarbeitung

(Vollzeit 40,1 Std/Woche)

An der Fleischleistungsprüfung nehmen rund 4000 Betriebe mit Schweinemast, Ferkelerzeugung, Bullenmast bzw. Fischerzeugung teil. Etwa 100 spezialisierte Ringberater erfassen auf den Betrieben die Leistungsdaten der Tiere, werten sie vor Ort mit eigens dafür entwickelten EDV-Programmen aus und beraten die Landwirte.

Aufgaben u.a.:

  • Überprüfung und Sicherstellung der Datenqualität in der Leistungsprüfung
  • Auswertung der Daten zur Erstellung von Jahresabschlüssen für Betriebe und Fleischerzeugerringe
  • statistische Auswertungen zu aktuellen Fragestellungen der Beratung
  • die wissenschaftliche Interpretation der Ergebnisse, ihre Darlegung in Fachkreisen und Fachmedien
  • die Konzeptionierung der Weiterentwicklung der bestehenden EDV-Programme für unsere Berater und Landwirte
  • die Personalführung der Mitarbeiter des Sachgebietes FLP-EDV
  • fachlicher Ansprechpartner für unsere Berater und Partnerorganisationen.

Profil u.a.:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Landwirtschaft (Schwerpunkt Tierproduktion bevorzugt)
  • Erfahrung in Personalführung
  • sichere EDV-Kenntnisse zur Auswertung von Daten (z.B. SAS oder R), Datenbankkenntnisse sind von Vorteil
 
05.07.2018

Stellenausschreibung: Referentin/Referenten für Pferdehaltung und -zucht LWK NRW

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sucht für den Fachbereich 71 – Tierhaltung, Tierzuchtrecht – mit Dienstsitz in Bad Sassendorf baldmöglichst

eine Referentin/einen Referenten für Pferdehaltung und -zucht inkl. Bearbeitung des Projektes BestTUPferd

Aufgaben u.a.:

  • Grundlagenerarbeitung in produktionstechnischen Fragen der Pferdehaltung
  • Gremienarbeit und Netzwerkpflege mit Pferdezucht- und Pferdesportverbänden, der vor- und nachgelagerten Wirtschaft, den zuständigen Behörden sowie innerhalb der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
  • Betriebswirtschaftliche und produktionstechnische Beratung
  • Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und landwirtschaftlichen Institutionen
  • Vortragsaktivitäten, Organisation regionaler und überregionaler Veranstaltungen und Tagungen, Erstellung von Fachinformationen für Pferdehalter/innen
  • Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen im Rahmen von Betriebsentwicklungen in der Pferdehaltung
  • Umsetzung des Projektes BestTUPferd in Abstimmung mit dem Projektleader Technische Universität München

Profil u.a.:

  • Abgeschlossenes Universitäts- bzw. Hochschulstudium der Agrarwissenschaften (Master oder Diplom), möglichst mit dem Schwerpunkt Pferdewissenschaften
  • Promotion vorteilhaft
  • Fundierte Fachkenntnisse im Bereich der Pferdehaltung, -fütterung, -gesundheit, -zucht sowie der Betriebswirtschaft

 Bewerbungsschluss: 29.07.2018

 
18.06.2018

Stellenausschreibung: Mitarbeiter/in Projektkoordination „eMissionCow“ FBF

Der Förderverein Bioökonomieforschung e. V. (FBF) (ein Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden in der Tierzucht und Besamung mit dem Zwecke der gemeinsamen Forschung)

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Mitarbeiter/in Projektkoordination eMissionCow

Das Forschungsvorhaben eMissionCow bearbeitet die Zielstellung klimaschädliche Emissionen aus der Milchviehhaltung durch eine züchterische Bearbeitung und Steigerung der Futtereffizienz mittelfristig zu reduzieren.

Aufgaben u.a.:

  • Mitarbeit in der Projektkoordination im nationalen Verbundprojekt eMissionCow mit Schwerpunkten in Versuchsplanung und Umsetzung von Herdentypisierungen zum Aufbau/Erweiterung genomischer Lernstichproben, Management Daten-/Probentransfer, Planung, Organisation, Durchführung von Projekttreffen/Informationsveranstaltungen
  • Präsentationen und Veröffentlichungen in Fachzeitschriften
  • Ergebnistransfer von Forschungsergebnissen

Profil u.a.:

  • Diplom- oder Masterabschluss in Agrarwissenschaften oder einen Abschluss in Veterinärmedizin oder vergleichbare Qualifikationen
  • Umfangreiche Kenntnisse der landwirtschaftlichen Praxis, insbesondere der Tierhaltung und Tierzucht mit Schwerpunkt Rind

Der Dienstbeginn sollte zum nächstmöglichen Zeitpunkt sein. Die Stelle ist befristet bis zum 31.05.2021. Bevorzugter Dienstsitz ist Bonn; die Stelle umfasst 50% der regulären wöchentlichen Arbeitszeit.

 
18.06.2018

Stellenausschreibung: Agrarwissenschaftler (m/w) Centrum für internationale Migration und Entwicklung

Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) sucht einen

promovierten Agrarwissenschaftler (m/w), Fachrichtung Tierernährung,

Dienstort ist das International Livestock Research Institute (ILRI) in Nairobi / Kenia.

Die Forschung am ILRI konzentriert sich auf die Zucht, Gesundheit und Ernährung von Tieren. Der Schwerpunkt liegt auf dem Zusammenhang zwischen Tierernährung und Treibhausgasemissionen.

Aufgaben u.a.:

  • Messungen von Tierproduktivität und Treibhausgasemissionen verschiedener Tierhaltungssysteme durchführen
  • Verwaltung und Wartung von Labor- und Feldeinrichtungen
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
  • Betreuung von Doktoranden und MSc-Studenten sowie von Technikern in der Ausbildung

Profil u.a.:

  • Promotion in Tierernährung, Tierphysiologie oder vergleichbar
  • Gute Kenntnisse der Datenverarbeitung und der Verwendung von Datenanalyse-Software wie SPSS, R, Matlab und Python
  • Erfahrung in der Modellierung von Treibhausgasemissionen in der Tierhaltung mit Modellen wie RUMINANT, GLEAM, LIVESIM
  • Idealerweise Erfahrung bei der Erstellung ökologischer Bewertungen
  • Erfahrung in der Arbeit mit kleinen Tierhaltungssystemen, vorzugsweise in Afrika
  • Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedsstaates