Stellenmarkt

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sucht für den Fachbereich 71 – Tierhaltung, Tierzuchtrecht – mit Dienstsitz in Bad Sassendorf baldmöglichst eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für Schweine-, Geflügel- und Pferdefütterung

Aufgaben u.a.:

  • Planung und Organisation von stationären Fütterungsversuchen sowie Fütterung-Feldtests für Schwein, Geflügel und Pferd
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Anleitungen zur Erstellung und Optimierung des einzelbetrieblichen Nährstoffmanagements mit kammerinternen und externen Gremien auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Auswertung und Publikation von Fütterungsversuchen
  • Planung und Organisation von Projekten mit Bezug zur Fütterung von Sauen, Ferkeln, Mastschweinen sowie Legehennen, Hähnchen, Puten und Pferden
  • Vorbereitung und Durchführung von Fortbildungstagungen

Profil u.a.:

  • Abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (Master, Diplom) der Agrarwirtschaft/Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierhaltung, möglichst mit Promotion, zum Zeitpunkt der Einstellung
  • Sehr gute Kenntnisse in der Tierernährung und Futtermittelkunde
  • Methodische Kompetenz in der Versuchsauswertung und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern und Landwirtinnen bzw. Landwirten
  • Erfahrungen in der Versuchstätigkeit sowie Beratungs- bzw. Fortbildungsarbeit

Es handelt sich um eine zunächst für die Dauer von 2 Jahren befristete Stelle, welche nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) dotiert ist.

Bewerbungsschluss: 17.11.2019

Weitere Informationen zu dem Stellenangebot finden Sie hier:

Der Förderverein Bioökonomieforschung e. V. (FBF), ein Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden in der Tierzucht und Besamung mit dem Zwecke der gemeinsamen Forschung, suchen zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Assistent (w/m/d) Projektkoordination NaWik

Das Forschungsvorhaben NaWiK – Nationales Wissensnetzwerk Kupierverzicht bearbeitet die Zielstellung, den Wissenstransfer aller bisherigen Erkenntnisse, welche das Schwanzbeißgeschehen in Schweinehaltungsbetrieben begünstigen, zu gewährleisten und zu optimieren. Übergeordnetes Ziel ist eine nachhaltige deutschlandweite Begrenzung des Kupierens auf den gesetzlich zugelassenen Einzelfall.

Aufgaben u.a.:

  • Unterstützung der Projektkoordination des nationalen Verbundprojekts NaWik
  • Planung und Organisation von Projekttreffen und im Projekt vorgesehenen Informationsveranstaltungen in enger Absprache mit den Projektpartnern
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Zwischen- und Abschlussberichten

Profil u.a.:

  • Ausbildung im bürokaufmännischen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation
  • bevorzugt mit Kenntnissen aus der Landwirtschaft

Der Dienstbeginn sollte zum nächstmöglichen Zeitpunkt sein. Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2021. Bevorzugter Dienstsitz ist Bonn; die Stelle umfasst 50 % der regulären wöchentlichen Arbeitszeit.

Weitere Informationen zu dem Stellenangebot finden Sie hier: