Aktuelles

2022 MV Start DSC 0185

Mitglieder bestätigen DGfZ-Präsidium und Präsident im Amt – neu hinzu kommt Herr Geuecke

In diesem Jahr standen turnusgemäß Wahlen auf der Tagesordnung der DGfZ-Mitgliederversammlung, die im Rahmen der DGfZ/GfT-Jahrestagung in Kiel stattfand. Bis auf Herrn Josef Hannen, der nicht mehr kandidierte, wurden alle Präsidiumsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Neuer und alter Präsident ist Dr. Erwin Hasenpusch, Vizepräsidenten sind Prof. Dr. Jörn Bennewitz und Prof. Dr. Harald Sieme, und ebenfalls für weitere vier Jahre wurde Prof. Dr. Karl-Heinz Südekum wiedergewählt.

Für Herrn Hannen stellte sich Herr Georg Geuecke, Vorsitzender des BRS, zur Wahl. Einstimmig würde er von den anwesenden Mitgliedern bestätigt.

Quelle: DGfZ

2022 DGFZ Preis Beide DSC 0

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde hat 2004 damit begonnen, besonders interessante und richtungsweisende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten im Bereich der Tierproduktion mit einem Preis auszuzeichnen. Die Wahl der Jury fiel dieses Jahr in der Rubrik Dissertation auf die Arbeit von Frau Dr. Wietje Nolte und in der Rubrik Masterarbeiten auf die Arbeit von Frau Janine Benthin. Die Preisvergabe erfolgte auf der DGfZ/GfT-Jahrestagung in Kiel.

Quelle: DGfZ

Titelbild Zk4 2022 Kl

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Züchtungskunde ist jetzt erschienen (Heft 4/2022) mit Beiträgen des Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein 2021 in Berlin

Und natürlich noch viel mehr.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die DGfZ-Geschäftsstelle.

Als DGfZ-Mitglied können Sie die Züchtungskunde zu einem vergünstigten Preis beziehen. Wir informieren Sie gerne!

Senden Sie einfach eine E-Mail an: info@dgfz-bonn.de, Stichwort: Informationen zum Bezug der Züchtungskunde.

Titelbild Zk3 2022 Kl

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Züchtungskunde ist jetzt erschienen (Heft 3/2022)

Und natürlich noch viel mehr.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die DGfZ-Geschäftsstelle.

Als DGfZ-Mitglied können Sie die Züchtungskunde zu einem vergünstigten Preis beziehen. Wir informieren Sie gerne!

Senden Sie einfach eine E-Mail an: info@dgfz-bonn.de, Stichwort: Informationen zum Bezug der Züchtungskunde.

Titelbild Zk6 2021 Kl

Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Züchtungskunde ist jetzt erschienen (Heft 6/2021)

Themenheft zum Internationalen Kongress zu Schafen und Ziegen 2020

Und natürlich noch viel mehr.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die DGfZ-Geschäftsstelle.

Als DGfZ-Mitglied können Sie die Züchtungskunde zu einem vergünstigten Preis beziehen. Wir informieren Sie gerne!

Senden Sie einfach eine E-Mail an: info@dgfz-bonn.de, Stichwort: Informationen zum Bezug der Züchtungskunde.

Klein Berlin Gekauft

Am 6. und 7. Oktober tagte das Who is Who der Tierzuchtszene in Berlin. Der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) organisierte Kongress zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein fand als Präsenzveranstaltung im Steigenberger Hotel statt und bot eine breite Palette interessanter und aktueller Themen der Branche. Kooperationsveranstalter waren die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ), der Bundesverband Rind und Schwein e.V. (BRS) und die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft e.V. (DVG).

Der Kongress bot die ausgezeichnete Gelegenheit, die Grundlagen der Tierzucht und Tierhaltung mit den aktuellen Gegebenheiten und Rahmenbedingungen auf den Prüfstand zu stellen und mit Experten aus Wissenschaft und Praxis zu diskutieren. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sowie praktische Erfahrungen konnten so bewertet und neue Ziele formuliert werden.

Quelle: DGfZ

Branding AK Kl  P1070151

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde hat im Rahmen des Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein, der vom BMEL in Kooperation mit der DGfZ, dem BRS und der DVG veranstaltet wurde, Herrn Uwe Branding am 6. Oktober mit der Adolf-Köppe-Nadel geehrt.

In Anerkennung und Würdigung seiner herausragenden Verdienste für die nationale und internationale Reputation der deutschen Rinderzucht verlieh der DGfZ-Präsident, Dr. Erwin Hasenpusch, Herrn Branding die Ehren-Nadel, mit der seit 1956 Persönlichkeiten, die sich auf dem Gebiet der praktischen Tierzucht besondere Verdienste erworben haben, ausgezeichnet werden.

Quelle: DGfZ

HVN

Prof. Dr. Hans Rudolf Fries und Dr. Reinhard Reents geehrt

In diesem Jahr wurden in Berlin coronabedingt gleich zwei bedeutende Tierzüchter mit der Hermann-von-Nathusius-Medaille geehrt: Prof. Dr. Hans Rudolf Fries, emeritierter Professor der Technische Universität München für das Jahr 2020 und Dr. Reinhard Reents, Geschäftsführer der Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w.V. für das Jahr 2021.

Im Rahmen des Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein, der vom BMEL in Kooperation mit der DGfZ, dem BRS und der DVG veranstaltet wurde, erfolgte die feierliche Verleihung am 6. Oktober im Steigenberger Hotel.

Quelle: DGfZ

DGfZ - Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde

Endlich wieder ein Treffen von Angesicht zu Angesicht – das war der einhellige Tenor der diesjährigen Mitgliederversammlung der DGfZ am 6. Oktober im Steigenberger Hotel in Berlin. Obwohl das Online-Meeting 2020 technisch und rechtlich sehr gut durchgeführt wurde, war die Atmosphäre doch nicht vergleichbar. Dieses Jahr trug auch das ausgezeichnete Rahmenprogramm dazu bei, denn die Mitgliederversammlung fand im Zuge des Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein statt, der vom BMEL in Kooperation mit der DGfZ, dem BRS und der DVG veranstaltet wurde.

Quelle: DGfZ

Preisträger 1 Kl

Coronabedingt wurden in diesem Jahr sowohl die DGfZ-Förderpreise 2020 als auch 2021 vergeben. Die würdige Verleihung fand im Steigenberger Hotel in Berlin statt und war eingebettet in den Kongress zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein, der vom BMEL in Kooperation mit der DGfZ, dem BRS und der DVG veranstaltet wurde. Bereits um kurz nach 8 Uhr morgens war der Saal gut gefüllt, denn die meisten anwesenden Wissenschaftler und Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung wollten sich die Vorträge der ausgezeichneten Jungwissenschaftler nicht entgehen lassen. Die Jury der DGfZ bewies in den letzten Jahren ein ausgezeichnetes Händchen bei der Wahl der förderwürdigen Arbeiten und viele ehemalige Preisträger gehören mittlerweile zu den führenden Wissenschaftlern im deutschsprachigen Raum.

Quelle: DGfZ