31.10.2004rss_feed

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V.

Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ) fand in diesem Jahr am 27. und 28. September 2004 in Güstrow statt.
Auf der Mitgliedersammlung der DGfZ am 27.09.2004 in Güstrow wurde Dr. Ernst-Jürgen Lode, Woldegk, für weitere drei Jahre zum Präsidenten der Gesellschaft gewählt. Wieder-gewählt wurden auch Prof. Dr. H. Simianer, Göttingen, Prof. Dr. E. Körner, Bonn sowie Herr Leo Siebers, Kleve. Neu in das Präsidium gewählt wurde Prof. Dr. G. Flachowsky, Braunschweig.
Ausgezeichnet mit der Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft wurde Prof. Dr. Franz Schmitten, Bonn. Die Hermann-von-Nathusius-Medaille wurde in diesem Jahr an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Kalm, Kiel, verliehen. Erstmals hat die DGfZ im Jahr 2004 einen Preis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten ausgelobt. Der Preis ging an Frau Dr. Susanne Karsten, Kiel, für ihre Dissertation zum Thema „Simulation study on the epidemeology and control of classical swine fever“. Diese Auszeichnungen wurden auf der Mitgliederversammlung vorgenommen. Dr. Hanfried Haring, Warendorf, wurde auf der Vortragsveranstaltung mit der Adolf-Köppe-Nadel ausgezeichnet.
Die mit ca. 200 Personen gut besuchte Vortragsveranstaltung am 28.09.04 informierte in neun Vorträgen über aktuelle Aspekte zur Wirtschaftlichkeit in der Tierproduktion. Alle Vorträge der DGfZ-Veranstaltung werden in Heft 6, 2004 der „Züchtungskunde“ veröffentlicht. >>>>