20.08.2021

Nationaler Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein des BMEL

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft veranstaltet in Kooperation mit DGfZ, BRS und DVG den Nationalen Kongress zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein – Landwirtschaft und Wissenschaft gestalten die Zukunft – am 6./7. Oktober 2021 im Steigenberger Hotel Berlin.

Neben Vorträgen zur Tierzucht, präsentieren nationale und internationale renommierte Referenten interessante Ideen und Forschungsergebnisse zu Umwelt, Klima, Mikrobiom, gesellschaftlichen Ansprüchen, Reproduktionsbiotechnologien in der Tierzucht, zur Digitalisierung und Datenflut sowie zu weiteren brisanten Themen. Abschließend werden die Impulse der Referenten und die Vorschläge des Auditoriums zur Weiterentwicklung der Zucht landwirtschaftlicher Nutztiere diskutiert und für ein Berliner Memorandum zur Tierzucht 2022 festgehalten.

Im Rahmen des Kongresses werden am 6. Oktober besonders herausragende Wissenschaftler und Persönlichkeiten mit der Hermann-von-Nathusius-Medaille und der Adolf-Köppe-Nadel ausgezeichnet. Am darauffolgenden Tag, dem 7. Oktober, erfolgt die Vergabe der DGfZ-Preise 2020 und 2021 an hervorragenden Nachwuchswissenschaftler.

Im Rahmen des Nationalen Kongresses zur Zucht und Haltung von Rind und Schwein wird auch die Mitgliederversammlung der DGfZ am 6. Oktober 2021 in Berlin stattfinden.

Quelle: DGfZ