10.09.2015rss_feed

Vortragstagung der DGfZ und GfT an der Humboldt-Universität zu Berlin am 16./17. September

Logos Veranstalter Uni Gr

– Aus der Arbeit der Forschungsstätten für Tierproduktion –

Die Humboldt-Universität zu Berlin bietet den perfekten Rahmen für die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ), ihr 110jähriges Jubiläum stilecht am Gründungsort zu feiern. Gemeinsam mit der Gesellschaft für Tierzuchtwissenschaften (GfT) finden am 16. und 17. September die hochkarätig besetzte Plenartagung und die innovativen Fachforen auf dem Gelände der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt Universität statt. Lokaler Hauptveranstalter ist die Humboldt Universität.

Die Plenartagung widmet sich am ersten Tag dem Generalthema Quo vadis Nutztierhaltung – zwischen öffentlicher Meinung und Chancen des wissenschaftlichen Fortschrittes. Eine brandaktuelle Thematik, die einen weiten Bogen spannt und viel Raum für spannende Diskussionen bietet. Renommierte Redner wie Prof. Dr. Harald Grethe, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates für Agrarpolitik, Prof. Dr. Kay-Uwe Götz, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Grub und Prof. Dr. Heiner Niemann, Institut für Nutztiergenetik Mariensee des Friedrich-Loeffler-Instituts beleuchten das Thema nicht nur aus verschiedenen Perspektiven. Sie stehen zudem gemeinsam mit der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Dr. Maria Flachsbarth in der anschließenden Podiumsdiskussion Rede und Antwort.

Im Anschluss präsentieren junge Wissenschaftler zwei Tage lang in Kurzvorträgen ihre Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Tierzucht und Tierhaltung und laden zu interessanten Diskussionen ein.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist die Verleihung des DGfZ-Preises an erfolgreiche Nachwuchswissenschaftler, die neben der finanziellen Förderung ein exzellentes Auditorium zur Präsentation ihrer Arbeit vorfinden.

Kostenbeitrag für Tagungsband und Kaffeepause beträgt für Professoren, Wissenschaftler und Studenten (ohne Vortrag): 60,00 Euro, für Referenten: 40,00 Euro. Infos, Registrierung und Anmeldung bitte HIER

Ansprechpartner:
Dr. Bettina Bongartz
Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. (DGfZ), Adenauerallee 174, 53113 Bonn,
Tel.: 0228-9144760, E-Mail: info@dgfz-bonn.de 

Quelle: DGfZ