Frau Dawn Howard neue Direktorin des European Forum of Farm Animal Breeders (EFFAB)

Mit Wirkung vom 16. April 2012 wird Frau Dawn Howard die Nachfolge von Anne-Marie Neeteson als Direktorin des European Forum of Farm Animal Breeders (EFFAB) antreten. Sie ist seit 2009 im Verbindungsbüro der Britischen Landwirtschaft (British Agriculture Bureau, BAB) in Brüssel tätig; zunächst war sie für Fragen der Tiergesundheit und des Tierschutzes verantwortlich und zuletzt stellvertretende Büroleiterin.

EFFAB hat sich stark in der Technologie-Plattform für nachhaltige Tierzucht (FABRE-TP) engagiert, die Ende 2011 ihre neue Strategische Forschungs-Agenda veröffentlicht hat. Darüber hinaus ist EFFAB in anderen EU-Projekten eingebunden (EADGENE, Becoteps und Animal Task Force).

 

In den letzten Jahren wurde EFFAB von den Mitgliedsorganisationen kontinuierlich und strategisch weiter entwickelt. So nahmen Vertreter von EFFAB an allen größeren von der Kommission organisierten Tierschutzkonferenzen in Brüssel teil. Es gab regelmäßigere Kontakte zu anderen europäischen Dachverbänden, insbesondere zu Copa-Cogeca.

 

Einige EFFAB-Mitglieder sind in Arbeitsgruppen von Copa-Cogeca aktiv (ohne direkt Mitglied bei Copa-Cogeca zu sein) bzw. sind mit der ADT oder anderen deutschen Zuchtorganisationen über Zusammenschlüsse wie EPSPA oder EuroGenomics in Kontakt. Zu nennen wären hier u. a. UNCEIA, CRV, Viking Genetics, Irish Cattle Breeders Federation, die nationalen Dachverbände der Schweinezüchter Italiens (ANAS) und Portugals (ANPS) oder das Pig Research Centre aus Dänemark. Außerdem gehören große Zuchtunternehmen wie Cobb Europe, Genus PIC und Topigs zu den EFFAB-Mitgliedern.

Weitere Infos 2012 EFFAB New Director

Quelle: ADT