03.02.2015

Bernd-Tönnies-Preis

2015 – Innovationspreis zum Tierwohl – Tierschutz greifbar machen

Entsprechend dem Gesellschaftszweck wird für das Jahr 2015 ein Preis für Innovationen im Tierschutz vergeben, mit denen das Tierwohl von landwirtschaftlichen Nutztieren bei Haltung, Versorgung, Transport und Schlachtung sowie durch Betreuungsmaßnahmen verbessert wird.

  • Interessent/Innen (Einzelpersonen, Firmen, Institute oder andere Organisationen) können sich mit bis zu zwei Beiträgen bewerben oder vorgeschlagen werden
  • Bewerbungsschluss für den diesjährigen Preis ist der 31.10.2015

Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Die Jury kann die Aufteilung der Preissumme an verschiedene Preisträger beschließen. Die Preisverleihung findet anlässlich der Tierschutz-Symposien oder der Parlamentarischen Abende der Tönnies Forschung im Folgejahr statt.

Die Jury des Bernd-Tönnies-Preises

Die Jury besteht aus Vertretern verschiedener Fachgebiete. Die Jury arbeitet unabhängig. Sie trifft ihre Entscheidung in Absprache mit dem Kuratorium. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungen sollen neben der Beschreibung des Wertes der Innovation, der Maßnahme(n) oder des Verfahrens für den Tierschutz (nicht länger als fünf DIN-A4-Seiten, eineinhalbzeilig), Angaben zu der betreffenden Firma oder Einrichtung sowie Lebensläufe der für die Innovation entscheidenden Person(en) enthalten.

Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgeschickt.
Die Gewinner werden benachrichtigt, die Preisverleihung wird in geeigneter Weise publiziert.

Anschrift für die Bewerbung
Tönnies Forschung GmbH
Jörg AltemeierGeschäftsführung
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.toennies-forschung.de/preis/ausschreibung.php