31.10.2007rss_feed

COPA: Ende der Milchquote ist realistisch 

Es sei politische Realität, dass eine qualifizierte Mehrheit der EU-Mitgliedsstaaten für ein Ende der Milch­quote zum 31.3.2015 sei. Die notwendige Reform der Milchmarktordnung müsse deshalb die derzeitigen positiven Marktent­wicklungen und die guten Perspektiven berücksichtigen und auch in Zukunft für Stabilität, Ausgewogenheit und Vorhersehbarkeit sorgen, erklärte Pesonen. Obwohl ein endgültiger Beschluss der COPA/COGECA-Mitglieder zum Ende der Quotenregelung noch ausstehe, habe sich der europäische Bauernverband mit einem eigenem Positionspapier zur Gestaltung der künftigen politischen Rahmenbedingungen des Milchmarktes auf die Reformdiskussionen vorbereitet.

 

COPA/COGECA werde jetzt aber auch über kurzfristige Veränderungen der Milchmarkt­ordnung (Erhöhung der Quote, Senkung der Superabgabe) diskutieren, um auf die veränderten Marktentwicklungen zu reagieren und damit sich die hervorragende Markt­chance auch in steigenden Einkommen für die Milchbauern wiederfinden würden, erklärte Pesonen. Jegliche Veränderungen müssten mit Bedacht gewählt werden und dürften die Stabilität des europäischen Milchsektors nicht gefährden.

Quelle: DBV