05.05.2021

Erbgut von 70.000 Wirbeltierarten soll analysiert werden

Das Vertebrate Genomes Project (VGP) ist ein weltweiter Forschungsverbund mit einem ambitionierten Ziel: die vollständigen Genome sämtlicher Wirbeltiere zu sequenzieren. Über 100 Forschungsgruppen haben sich hierfür zusammengetan, um die genetischen Informationen von mehr als 70.000 Arten zu bestimmen. Nun veröffentlicht der Forschungsverbund ein optimiertes Sequenzierungsverfahren für eine effizientere, hochpräzise und kostengünstige Genomanalyse – und liefert zugleich die Genome von 16 ersten Tierarten, die mit diesem Verfahren und nach diesen VGP-Standards sequenziert wurden. Die Forschungsergebnisse wurden am 28. April 2021 in Nature veröffentlicht.

Originalpublikation: Towards complete and error-free genome assemblies of all vertebrate species, Rhie et al. 2021.
DOI: https://dx.doi.org/10.1038/s41586-021-03451-0

Quelle: Uni Konstanz/DGfZ