14.05.2018 rss_feed

Merkblatt Sauenhaltung

In § 2 Nr. 1 des deutschen Tierschutzgesetzes (TierSchG) wird neben einer angemessenen Ernährung und Pflege auch eine verhaltensgerechte Unterbringung der Tiere vorgeschrieben. Konkretere Ausführungen dazu sind für die Haltung von Schweinen mit den tierschutzrechtlichen Mindestanforderungen in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) festgelegt. Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) hat verschiedene wissenschaftliche Studien ausgewertet und auf dieser Basis ein Merkblatt erarbeitet, welches auf sämtliche Aspekte der Sauenhaltung und Ferkelproduktion eingeht, wie z.B. die Befriedigung des Explorations- und Futtersuchbedürfnisses durch das Angebot von Beschäftigungsmaterial oder die artgerechte Ernährung durch einen ausreichend hohen Rohfaser- und Strukturgehalt in der Ration.


Das Merkblatt soll über die Mindeststandards hinausgehende Verbesserungen in der Haltung tragender Sauen zeigen und beschreiben, wie herkömmliche Haltungsformen tiergerechter gestaltet werden können. Das Merkblatt ist in eine kurze Übersicht zu den natürlichen Verhaltensweisen von Schweinen und ihren Bedürfnissen und Vorschlägen zur Anpassung und tiergerechteren Gestaltung bestehender, konventioneller Haltungssysteme gegliedert:

  • Gruppenhaltung von Sauen im Deckzentrum
  • Gruppenhaltung von Sauen im Wartestall
  • Haltung von Sauen und Saugferkel im Abferkelstall
  • Jungsaueneingliederung
  • Anforderungen an das Stallklima
  • Tierbezogene Tierschutzindikatoren

Quelle: TVT/DGfZ