24.05.2007rss_feed

Neue Sauenplaner-Schnittstelle


Die Erfassung der Betriebsdaten nach gemeinsamen Standard und deren Auswertung über die Softwareprogramme gemäß Pflichtenheft der Erzeugerringe sichern eine Vergleichbarkeit der von den Erzeugerringen erfaßten Daten. Für die überregionale Auswertung werden die Daten an das Institut für Tierwissenschaften der Universität Bonn und zukünftig auch an eine gemeinsame Online-Datenbank übertragen. Ab dem 01. Januar 2007 gelten in Deutschland neue Fördergrundsätze für die Datenerfassung der Erzeugerringe. Dies hat zu einer Neudefinition der Schnittstelle für das Auslesen von Daten geführt. Die wichtigste Änderung ist das Auslesen von Einzelwurfdaten. Darüber hinaus wurden die sog. Schlüsselzahlen für die überregionale Auswertung angepasst. Der ZDS bittet alle Sauenplanerhersteller um Änderung der in Ihren Programmen vorhandenen Schnittstellen, um den Erzeugerringen auch zukünftig eine Datenerfassung gemäß neuen Fördergrundsätzen und eine Beteiligung an der überregionalen Auswertung zu ermöglichen. Die benötigten Informationen finden die Softwareunternehmen auf der Homepage des Zentralverbandes der Deutschen Schweineproduktion e.V. (ZDS): http://www.zds-bonn.de/schnittstelle_datenbank.html


Quelle: ZDS