Aktuelles

23.09.2009

Adolf-Köppe-Nadel an Herrn Dr. G. Rath

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.v. verleiht die Adolf-Köppe-Nadel an Herrn Dr. Gunther Rath, Hannover in Anerkennung seiner wissenschaftlichen und praktischen Leistungen auf dem Gebiet der deutschen Rinderzucht und -besamung, die maßgeblich die Entwicklung beeinflusst und zum Erreichen des heutige hohen Niveaus der deutschen Rinderproduktion beigetragen haben.

 
23.09.2009

Hermann-von-Nathusius Medaille an Herrn Prof. Dr. L. Schaeffer

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. hat Herrn Prof. Dr. Lawrence R. (genannt Larry) Schaeffer, Guelph, Ontario, Kanada, in Anerkennung seiner außerordentlichen wissenschaftlichen Leistung im Bereich der Tierzucht die Hermann-von-Nathusius Medaille verliehen. Die Verleihung erfolgte anlässlich der DGfZ-Jahrestagung am 16. September 2009 in Gießen.

 
14.05.2009

„Fordern, fördern, lange Leine“ – FLI/DGfZ-Tagung in Braunschweig

Zu einem interdisziplinären Austausch unter dem Motto „Die Milchkuh im Spannungsfeld von Leistungshöhe, Ernährung und Gesundheit“ lud das Institut für Tierernährung des Friedrich-Loeffler-Institutes (FLI) und die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde (DGfZ), am 23. und 24. April 2009 nach Braunschweig ein. Die Tagung bot den rund 200 Zuhörern ein buntes Programm aus dem gesamten Spektrum der Nutztierwissenschaften.

 
28.01.2009

Publikationen der World Organisation for Animal Health (OIE)

Bei der World Organisations for Animal Health (OIE) sind drei neue Publikationen erschienen:

Weitere Publikationen und Informationen finden Sie unter auf den Seiten der OIE!
 
06.01.2009

WAAP Jahrbuch 2007

Waap 2007

Beim Verlag Wageningen Academic Publishers ist das Jahrbuch 2007 der WAAP (World Association for Animal Production) erschienen. 

Mehr Informationen zum Inhalt, Preis und Bestellung finden Sie hier.

 
23.09.2008

DGfZ-Preis 2008 an Dr. Katrin Juling

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. hat mit dem Jahr 2004 begonnen, besonders interessante und richtungweisende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten im Bereich der Tierproduktion mit einem Preis auszuzeichnen.

In diesem Jahr wurden zwei Arbeiten ausgezeichnet, darunter die Dissertation von Frau Dr. Katrin Juling aus Freising, zum Thema „Genomic Characterisation, Polymorphism Analysis and Association Studies of Candidate Genes for BSE Susceptibility“.

 

 
23.09.2008

DGfZ-Preis 2008 an Frau Große-Brinkhaus

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. hat mit dem Jahr 2004 begonnen, besonders interessante und richtungweisende wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten im Bereich der Tierproduktion mit einem Preis auszuzeichnen. In diesem Jahr wurden zwei Arbeiten ausgezeichnet, darunter die Diplomarbeit von Frau Dipl.-Ing. agr. Christine Große-Brinkhaus aus Bonn, zum Thema „Feinkartierung von QTL für Fleischqualitätsmerkmale auf dem porcinen Chromosom 1 unter Berücksichtigung des Qualitätsmanagements im Labor beim Einsatz von genetischen Markern“.

 
23.09.2008

Adolf-Köppe-Nadel für Dr. Herbert Reuter

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde ehrt Herrn Dr. Herbert Reuter für seine besonderen Verdienste um die deutsche Tierzucht und insbesondere für seine Leistungen zur Gestaltung einer zukunftsweisenden Tierzucht in Hessen mit der Verleihung der Adolf-Köppe-Nadel. Die Verleihung hat am 17. September 2008 im Rahmen der DGfZ-Mitgliederversammlung in Bonn stattgefunden.

 
23.09.2008

Adolf-Köppe-Nadel für MR Dr. Hermann Schulte-Coerne

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. verleiht Herrn Ministerialrat Dr. Hermann Schulte-Coerne, Bonn, in Anerkennung seiner großen Verdienste um die deutsche Tierzucht, insbesondere um die erfolgreiche Gestaltung eines zukunftsweisenden und mit dem EU-Recht vollständig harmonisierten deutschen Tierzuchtrechts, und um die der Erhaltung tiergenetischer Ressourcen die Adolf-Köppe-Nadel. Die Verleihung erfolgte am 17. September 2008 im Rahmen der DGfZ-Mitgliederversammlung in Bonn.

 
23.09.2008

HERMANN-VON-NATHUSIUS-MEDAILLE für Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Ellendorff

Die Deutsche Gesellschaft für Züchtungskunde e.V. hat in diesem Jahr die Hermann-von-Nathusius-Medaille an Herrn Prof. Franz Ellendorff verliehen. Die DGfZ ehrt mit Prof. Ellendorff einen international hoch anerkannten Endokrinologen und Physiologen, der mit seinen Forschungen die Tierzucht in vielfältiger Weise beeinflusst und bereichert hat, nicht nur indem er Physiologie der Tierzucht näher gebracht hat, sondern vor allem auch in dem er frühzeitig heute international akzeptierte Qualitätsmerkmale in die Tierzuchtforschung einführte. Die DGfZ ehrt mit ihm einen innovativen Wissenschaftler mit hoher Internationalität, einem breiten wissenschaftlichen Interesse, der hohe Qualitätsmaßstäbe nicht nur an sich selbst aber auch an andere angelegt hat und dadurch das Ansehen der Tierzucht und ihrer Forschung auch im breiteren Maßstab der Wissenschaft vermehrt hat. Die Verleihung hat am 17. September 2008 im Rahmen der DGfZ-Jahrestagung in Bonn stattgefunden.